By Manfred Bornemann, Martin Sammer

Organisationen sind zunehmend gefordert, ihre Lernfähigkeit zu erhöhen, um schnell und flexibel auf die Veränderungen von Märkten und Technologien zu reagieren. Dazu muss das individuelle Wissen aller Mitarbeiter für die Wertschöpfungsprozesse verfügbar gemacht werden. Wissensmanagement befasst sich mit der Gestaltung von Rahmenbedingungen, um den Erfolgsfaktor Wissen bestmöglich für die supplier nutzen zu können.

Der vorliegende Sammelband präsentiert intestine nachvollziehbare Darstellungen der theoretischen Konzepte zum Thema Wissensmanagement und ihrer Umsetzung im betrieblichen und institutionellen Zusammenhang. Er setzt sich mit konkreten Problemen auseinander, z.B. der Verknüpfung von Wissensbilanzen mit der Personalentwicklung und den Kooperationsnetzwerken eines Unternehmens im Kontext von Wissen. Im Vordergrund steht dabei die Perspektive von Experten, die sowohl im theoretischen Unterbau als auch im praktischen Überbau von Wissensmanagement Kompetenz bewiesen haben.

Show description

Read Online or Download Anwendungsorientiertes Wissensmanagement: Ansätze und Fallstudien aus der betrieblichen und der universitären Praxis PDF

Best management science books

Wissensorientiertes Performance Measurement

Ein viel zitiertes Defizit der betriebswirtschaftlichen Theorie und Praxis besteht in dem Mangel an geeigneten Verfahren und Instrumenten für eine ganzheitliche Unternehmensplanung und -steuerung, die insbesondere den heutigen Anforderungen der Wissensökonomie gerecht wird. In den letzten Jahren finden zunehmend Ansätze des functionality size Verbreitung, die eine umfassende Beurteilung der Gesamtsituation einer Unternehmung ermöglichen sollen.

Japan’s Disaster Governance: How was the 3.11 Crisis Managed?

Normal failures are frequently multifaceted and reason critical harm. failures initiated in the community can develop into nationwide or even international crises. Today’s international urgently wishes a brand new physique of data and methods for the mitigation of and reaction to catastrophe. significant to any such physique of data are catastrophe preparedness, emergency and obstacle administration structures of presidency, of which ability construction is changing into an more and more very important aspect in public management, administration and governance.

Führungspersönlichkeit: Struktur, Wirkung und Entwicklung erfolgreicher Top-Führungskräfte

Dr. Alexander Schieffer promovierte an der Universität St. Gallen bei Professor Dr. Walter Krieg und Professor Dr. Martin Hilb. Er arbeitet heute als selbständiger Unternehmensberater in München.

Additional resources for Anwendungsorientiertes Wissensmanagement: Ansätze und Fallstudien aus der betrieblichen und der universitären Praxis

Example text

Mit der Entscheidung zum Einstieg in den Schritt der eigentlichen Systemgestaltung sind die folgenden Teilaufgaben zu erledigen (Abbildung 4-6): • Klärung der Wissensziele: Fokussierung der spezifischen Wissensziele • Ausarbeitung von Lösungsansätzen: Suche und Ausarbeitung von Lösungen • Maßnahmen-Prioritäten-Katalog: Reihung von Maßnahmen im Prioritätenkatalog 44 WOHINZ • Planung der Umsetzungsschritte: Maßnahmenspezifische Entwicklungsplanung in einzelnen Umsetzungsschritten Relevante Teilaufgaben Methodeneinsatz Klärung der Wissensziele Spezifische Wissensziele Ausarbeitung von Lösungsansätzen Lösungssuche (Krea-Techniken) Ableitung von Maßnahmen Prioritätenkatalog Planung der Umsetzung Aktivitäten-, Termin-, Ressourcenplanung Abbildung 4-6: Teilaufgaben im Gestaltungs-Schritt Mit der Entscheidung zur konkreten Umsetzung im Rahmen des nachfolgenden Entwicklungs-Schrittes sind als relevante Teilaufgaben zu identifizieren (Abbildung 4-7): • Durchführung von Vorbereitungsmaßnahmen: Vorbereitende Arbeiten für die vorgesehenen Veränderungen • Einleitung und Durchsetzung von Veränderungen: Herbeiführen der Veränderungen in den jeweiligen Bereichen • Überprüfung der Ergebnisse auf Zielerfüllung: Abgleich mit Zielsystem und Abweichungsanalyse • Allfällige Nachjustierung und Ergebnissicherung: Festlegung ergebnisabhängiger Folgeaufgaben Mit der vorgesehenen Nutzung der gestalteten Wissensbasis im ausgewählten Wertschöpfungssystem sollte der Gestaltungszyklus abgeschlossen sein.

Das Wissensmanagement hat die Aufgabe, die Führungskräfte und Mitarbeiter nicht nur zu berechtigen, sondern auch zu verpflichten. Änderungen in der Durchführung der Entscheidungen vorzunehmen, und zwar in dem Maß, wie sich die Verhältnisse im Vergleich zu denen geändert haben, wie sie zur Zeit der Entscheidung vorausgesetzt wurden. Je ungenauer die Daten und geringer das Wissen ist, desto allgemeiner müssen die Rahmenbedingungen sein und um so größer muss der Handlungsspielraum sein, der der Selbständigkeit der Führungskräfte und Mitarbeiter überlassen bleibt.

Wissensträger system-<,>, grenzen // ............. I ·Wissens-träger-ebene-- I \ T1. T2. T3 .. Informationstechnische Einrichtungen " ADaten-technik-ebene" ',__ Wertschöpfungssystem ------------------- __ P 1, P3 ...... Leistungsträger 'Handlungs-träger-ebene' T3, T4. TS .. Leistungseinrichtungen 'Anlagen-technik-ebene' Abbildung 4-3: Die Grundstruktur im "Modell überlappender Systeme" für das Wissensmanagement Für die Analyse, Gestaltung und Entwicklung von Wissenssystemen kann festgestellt werden, dass zweckmäßigerweise mit einer Analyse der Gegebenheiten auf Handlungsebene zu beginnen sein wird.

Download PDF sample

Anwendungsorientiertes Wissensmanagement: Ansätze und by Manfred Bornemann, Martin Sammer
Rated 4.97 of 5 – based on 6 votes